Burgen, Weinbergterrassen und Fachwerkromantik

Die Mosel ist uralter Kulturraum, Wasserstraße und Landschaftsparadies. Wie ein glitzerndes Band schlängelt sich der Fluss aus Frankreich kommend unter unzähligen Windungen durch idyllische Landschaften bis zur Mündung in Koblenz.

Mosel – Flussromantik im Südwesten Deutschlands

Auf einer Länge von 544 km schlängelt sich die Mosel von ihrem Quellgebiet in den französischen Vogesen bis zu ihrer Mündung in den Rhein durch eine uralte Kulturlandschaft. Burgen, Weinterrassen und steile Felswände ragen an ihrem Ufer auf und machen die Region zu einem romantischen Urlaubsziel im Südwesten Deutschlands.

die moselLandschaftsidylle am Flussufer
In sanften Schleifen windet sich die Mosel aus dem französischen Lothringen kommend bis zum Dreiländereck Frankreich-Luxemburg-Deutschland. Das Weindorf Perl im Saarland ist der erste Ort am Fluss auf deutschem Gebiet. Am gegenüberliegenden Ufer steigen die Rebhänge bis zu einem bewaldeten Bergrücken auf luxemburgischer Seite an. Als Obermosel wird die Region zwischen dem Dreiländereck und der Einmündung der Saar bei Konz bezeichnet. Hinter Trier schneidet sich die Mosel tief in das Rheinische Schiefergebirge ein. Bis zum Mündungsgebiet in Koblenz erstreckt sich der romantischste Flussabschnitt der Wasserstraße. Unzählige Windungen vollzieht die Mosel in ihrem Verlauf. Am linken Flussufer erhebt sich die Eifel, rechts liegt der Hunsrück. Träge strömt das Wasser im Moseltal zwischen den Mittelgebirgen dahin, eingerahmt von steil ansteigenden Weinbergen und burggekrönten Felsvorsprüngen. An vielen Stellen vollzieht der Fluss in engen Schleifen abrupte Richtungswechsel, fließt kurzzeitig zurück in südliche Richtung, um hinter der nächsten Kehre den Weg in Richtung Norden fortzusetzen.

Wasserwandern und Ausflugsfahrten auf der Mosel
Die Mosel ist nach dem Rhein die zweitwichtigste Wasserstraße Deutschlands und seit der Antike Lebensader einer ganzen Region. 10 Staustufen und Schleusen auf deutschem Gebiet dämmen die Fließgeschwindigkeit ein und machen die Mosel zu einem Paradies für Wasserwanderer. Mit dem Kajak oder Kanu erschließt sich Ihnen die landschaftliche Schönheit des gewundenen Moselabschnitts zwischen Trier und Koblenz. In zahlreichen Weindörfern und Fachwerkstädten an der Mittel- und Untermosel werden Paddelboote vermietet, mit denen Sie den Fluss abschnittsweise erkunden können. Ausflugsfahrten mit den Schiffen der Moselschifffahrt führen Sie zu den romantischen Schatzkästchen Cochem, Bernkastel-Kues und Traben-Trabach am Moselufer. Mondscheinfahrten und Ausflugstouren zu den Weinfesten stehen von Mai bis Oktober auf dem Programm.

Weinbau am gewundenen Fluss
Die Römer brachten vor rund 2.000 Jahren Weinreben über die Alpen an die Mosel und pflanzten an den sonnenverwöhnten Hängen im Moseltal die ersten Rebstöcke. Bis heute prägt der Weinbau die gesamte Region und Riesling von der Mosel genießt weltweit einen exzellenten Ruf. Dabei verlangen die steilen Hänge von den ortsansässigen Winzern hohen körperlichen Einsatz, denn der Einsatz von Maschinen ist nahezu ausgeschlossen. Dass sich der Aufwand lohnt, davon können Sie sich bei einer Weinverkostung in einer traditionellen Weinstube überzeugen. Obwohl der Riesling mit einer Anbaufläche von ca. 5.000 Hektar eine Spitzenposition einnimmt, gedeihen auf den fruchtbaren Schieferböden weitere erlesene Rebsorten wie Müller-Thurgau, Kerner und Spätburgunder.

Wassersport auf der Mosel
Die Mosel ist ein El Dorado für Wassersportler. Ob in rasanter Fahrt mit dem Wasser- oder Jetski oder langsam und gemächlich mit dem Ruder- oder Paddelboot, der Fluss hält für jeden Anspruch die passenden Angebote bereit. In Weindörfern wie Winningen, Zell an der Mosel und Piesport befinden sich Bootsverleihstationen, an denen Sie das passende Wasserfahrzeug anmieten können. Wasserski fahren ist ein rasantes Urlaubsabenteuer, das an verschiedenen Flussabschnitten erlaubt ist. In der Ortschaft Müden befindet sich eine Wasserski-Strecke oberhalb der Schleuse und in Traben-Trabach liegen zwei ausgeschilderte Bereiche zwischen den Kilometern 104 und 110. Wer mit dem Jetski das Wasser auf dem Fluss umpflügen möchte, hat auf der ausgewiesenen Jetski-Strecke bei Winningen die Gelegenheit dazu. Alljährlich im Mai steht die Mosel bei Brodenbach ganz im Zeichen des Motorbootrennsports. Unter Federführung des ADAC werden auf dem Abschnitt an der Untermosel Internationale Deutsche Meisterschaften in verschiedenen Rennboot-Kategorien ausgetragen. Mit atemberaubenden Geschwindigkeiten jagen Spitzenathleten mit Jet- und Motorbooten über das Wasser. Begleitet wird das Veranstaltungshighlight von einem bunten Rahmenprogramm.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten: