Burgen, Weinbergterrassen und Fachwerkromantik

Die Mosel ist uralter Kulturraum, Wasserstraße und Landschaftsparadies. Wie ein glitzerndes Band schlängelt sich der Fluss aus Frankreich kommend unter unzähligen Windungen durch idyllische Landschaften bis zur Mündung in Koblenz.

Moseltal – romantische Flusslandschaft zwischen Hunsrück und Eifel

Zwischen Hunsrück und Eifel liegt mit dem Moseltal eine der romantischsten Flusslandschaften Europas. Tief hat sich der Fluss in das Rheinische Schiefergebirge gegraben und eine Region voller Anmut und Harmonie geschaffen, die seit zwei Jahrtausenden vom Weinbau geprägt wird.

moseltalLandschaftsidylle im Moseltal
Von der Saarmündung in Konz bei Trier bis zur Mündung der Mosel in Koblenz erstreckt sich das malerische Moseltal. Der Fluss windet sich in zahllosen Schleifen durch das Rheinische Schiefergebirge. Rechts steigt das Ufer zu den bewaldeten Bergrücken des Hunsrücks an, während sich am linken Flussufer die Mittelgebirgsregionen der Eifel erstrecken. Ständig wechselt der Anblick zwischen den Steilhängen. Mal bildet die Mosel mit einer sanft geschwungenen Flusswindung einen nahezu geschlossenen Kreis, mal erinnern die Flusswindungen an eine glitzernde Seenplatte. Grüne Weinbergterrassen ziehen sich in endloser Abfolge am Steilufer entlang und hinter jeder Flussbiegung warten neue Überraschungen. Steil aufragende Schieferwände, blumenübersäte Wiesen auf kleinen Landzungen, steinerne Burgruinen und malerische Winzerdörfer prägen das Landschaftsbild.

Riesling – Lebenselixier des Moseltales
Das Moseltal zählt zu den ältesten Weinbaugebieten Deutschlands. Die Römer pflanzten vor 2.000 Jahren die ersten Reben an den Steilhängen am Flussufer. Besonders gut gedeiht der rassige Riesling auf den mineralhaltigen Schieferböden in den sonnenverwöhnten Steillagen. Auf einer Fläche von mehr als 5.000 Hektar werden die edlen Trauben im Moseltal angebaut und zu exzellenten Weinen verarbeitet. Auf einem Streifzug durch die Weinberge begegnen Ihnen immer wieder Winzer, die Totholz aus den Weinstöcken schneiden, Drähte spannen oder den Boden zwischen den Rebzeilen auflockern. In gemütlichen Straußwirtschaften und traditionellen Weinstuben werden Ihnen die charaktervollen Moselweine serviert. Als „Königin der weißen Reben“ wird der Riesling in der Moselregion seit dem Mittelalter bezeichnet. Die lebendigen Weißweine werden in unterschiedlichen Süßegraden angeboten. Den unverwechselbaren Geschmack verdanken die Riesling-Weine dem hohen Mineralgehalt der Schieferböden.

Burgenromantik im Moseltal
Der ungeheure Burgenreichtum macht das Moseltal zu einem romantischen Urlaubsziel, in dem das Mittelalter allgegenwärtig scheint. Mächtige steinerne Burgruinen überragen die kleinen Winzerstädtchen Traben-Trabach und Bernkastel-Kues. Ein imposantes Beispiel mittelalterlicher Architektur ist die Reichsburg, die auf einem Felsen über Cochem thront. Die ehemalige Zollburg wurde im 19. Jahrhundert wieder aufgebaut und kann im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Auf der Ehrenburg bei Brodenbach erleben Sie Mittelalter zum Anfassen, wenn hinter den wuchtigen Mauern Ritterspiele und Mittelaltermärkte abgehalten werden. Stellvertretend für die Burgenromantik im Moseltal steht die Burg Eltz beim Winzerdorf Moselkern. Die Höhenburg aus dem 12. Jahrhundert erhebt sich auf einem Felsen in einem engen Seitental und kann nur zu Fuß erreicht werden. Am Deutschen Eck in Koblenz mündet die Mosel in den Rhein. Am gegenüberliegenden Rheinufer steht mit der Festung Ehrenbreitstein ein preußisches Festungsbollwerk, das in seiner Geschichte sämtlichen Angreifern trotzte und nie eingenommen wurde.

Wandern und Radfahren in der Moselregion
Mildes Klima und ein gut ausgebautes Netz an Wander- und Radwegen machen das Moseltal zu einem Paradies für Aktivurlauber. Einzigartige Aussichten auf die Flusswindungen, Weinberge und Winzerdörfer genießen Sie auf dem Moselsteig. Der längste Qualitätswanderweg Deutschlands erstreckt sich von Koblenz bis nach Perl an der deutsch-französischen Grenze und ist in 24 Etappen unterteilt. Spektakuläre Einblicke in die Erdgeschichte erhalten Sie auf den Traumpfaden in der Eifel. Von der vulkanischen Aktivität in der Vergangenheit zeugen mehrere kreisrunde Seen in der Osteifel. Der berühmteste Kratersee ist der Laacher See, an dessen Ufer sich die Benediktiner-Abtei Maria Laach erhebt. Radfahrer dürfen sich im Moseltal auf die Premium-Radroute Moselradweg freuen. Der ausgeschilderte Fernradweg schlängelt sich immer am Moselufer entlang und passiert romantische Weindörfer und malerische Fachwerkstädtchen. Gipfelstürmer dürfen sich nicht eine Tour auf dem Nahe-Hunsrück-Mosel-Radweg entgehen lassen, der die Verbindung zwischen den Flüssen der Region herstellt. Auf die Spuren des Räubers Schinderhannes begeben Sie sich mit einer Radtour auf dem Schinderhannes-Untermosel-Radweg, der die Höhenzüge des vorderen Hunsrücks mit den Dörfern an der Untermosel verbindet.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten: