Burgen, Weinbergterrassen und Fachwerkromantik

Die Mosel ist uralter Kulturraum, Wasserstraße und Landschaftsparadies. Wie ein glitzerndes Band schlängelt sich der Fluss aus Frankreich kommend unter unzähligen Windungen durch idyllische Landschaften bis zur Mündung in Koblenz.

Moselwein – Spitzenerzeugnisse aus Deutschlands ältestem Anbaugebiet

Rund 9.000 Hektar Anbaufläche, die steilsten Weinterrassen Europas und ein einzigartiges Mikroklima – die Mosel ist eine Weinregion der Superlative und die edlen Tropfen von den Moselhängen genießen weltweit einen exzellenten Ruf.

2.000 Jahre Weinanbau an der Mosel
MoselweinDie Geschichte des Weinanbaus an der Mosel begann vor 2.000 Jahren. Die Römer brachten die ersten Reben über die Alpen und begründeten die lange Weintradition in dieser Region. Nach dem Untergang der antiken Großmacht übernahmen im Mittelalter die Klöster als Großgrundbesitzer die Weiterentwicklung der Weinkultur an der Mosel. Zum Ende des 19. Jahrhunderts erlebte der Weinbau dank des rassigen Rieslings einen enormen Aufschwung. Moselwein wurde in europäischen Königshäusern getrunken und in Spitzenrestaurants von London bis St. Petersburg serviert. Handarbeit dominiert noch heute den Alltag der Moselwinzer. In den Steillagen, die eine Neigung von bis zu 65 Prozent besitzen, können keine Maschinen eingesetzt werden. Dafür gedeihen auf den mineralhaltigen Schieferböden zwischen Winningen und Zell an der Mosel Spitzenweine der Sorten Riesling, Müller-Thurgau, Burgunder und der antike Elbling.

Riesling – Königin der weißen Reben
Den Beinamen „Königin der weißen Reben“ trägt der Riesling seit dem Mittelalter. Auf einer Fläche von rund 5.000 Hektar wird die charaktervolle Rebsorte an der Mosel angebaut. Die Reben gedeihen auf den trockenen Steilhängen optimal und überraschen mit dezenten Fruchtaromen. Das Geschmacksspektrum reicht vom leicht säuerlichen Apfel- und Birnenaroma bis hin zum süßlichen Pfirsichgeschmack. Besonders begehrt sind feinherbe Steillagen-Rieslinge mit einer pikanten Fruchtsüße, die hervorragend zu würzigen Gerichten und geschmacksintensiven Soßen passen. Nehmen Sie in Ihrem Urlaub in einem Ferienhaus an einer Weinprobe an der Mosel teil und entdecken Sie das unverwechselbare Aroma des Mosel-Rieslings.

Rebsorten an der Mosel
Weißweine von der Mosel sind durch einen moderaten Alkoholgehalt und eine fruchtige Note gekennzeichnet. Nach dem Riesling ist Müller-Thurgau mit einer einer Anbaufläche von rund 1.250 Hektar die zweithäufigste Rebsorte in der Weinregion. Müller-Thurgau ist ein beliebter Sommerwein und wird trocken oder halbtrocken genossen. Auf etwa sechs Prozent der Gesamtfläche wird die antike Rebsorte Elbling angebaut, die im Mittelalter weit verbreitet war. Der Weißwein ist spritzig und frisch und harmoniert hervorragend mit Fischgerichten. Knapp 400 Hektar groß ist die Anbaufläche für den Blauen Spätburgunder. Der Rotwein nimmt in der traditionellen Weißweinregion eine Sonderstellung ein und gedeiht vornehmlich auf kalkhaltigen Böden.

Moselwein kaufen auf einem traditionellen Weingut
Zahlreiche Urlauber wollen am Ende der Ferien ein Andenken an die Mosel mit nach Hause nehmen. Kaum ein Erzeugnis der Region ist dafür besser geeignet als ein rassiger Riesling, ein milder Müller-Thurgau oder ein spritziger Elbling. Moselwein kaufen Sie im Idealfall bei einem ortsansässigen Winzer. Auf einem klassischen Weingut an der Mosel erhalten Sie einen Einblick in die Weinherstellung und dringen in die Tiefen der Weinkeller vor, wo die edlen Spitzenprodukte in großen Fässern reifen. Eine Weinprobe bildet den krönenden Abschluss einer Entdeckungsreise in die Welt der Moselweine. Auf eine lange Tradition blicken auch die sogenannten Straußwirtschaften an der Mosel zurück. 16 Wochen im Jahr dürfen die Mosel-Winzer in einer eigenen Wirtschaft Wein aus eigener Herstellung ausschenken. Angezeigt wird die Öffnungszeit durch einen Strauß über der Eingangstür, einen Besen oder einen geflochtenen Kranz.

Weinfeste an der Mosel
Zwischen April und Oktober finden in den Weindörfern und Winzerstädten an der Mosel zahlreiche Weinfeste statt. Das älteste Weinfest Deutschlands ist das Winninger Moselfest, das im Spätsommer in dem gleichnamigen Winzerdorf stattfindet. Das Weinfest an der Mittelmosel ist ein bedeutendes Event in Bernkastel-Kues und zieht alljährlich rund 200.000 Besucher an. Mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region und Weinproben an der Mosel lockt das Moselwein-Festival in Traben-Trabach und stromaufwärts ist das Weinfest „Zeller Schwarze Katz“ ein Veranstaltungshöhepunkt mit Festumzug und Höhenfeuerwerk in der Region Mittelmosel.

Weinfeste an der Mosel

Weinfeste haben in der Moselregion einen festen Platz im jährlichen Veranstaltungskalender. Die stimmungsvollen Events sind tief in der Kultur der Weinregion verankert und ziehen alljährlich Besucherscharen aus dem ganzen Bundesgebiet an.

Weinfeste an der Mosel >>

Weingut an der Mosel

Seit Jahrhunderten sind Weingüter ein elementarer Bestandteil der Kulturlandschaft im Moseltal. Die Geschichte vieler Weinbaubetriebe lässt sich bis in das 16., 17. oder 18. Jahrhundert zurückverfolgen. Mit Leidenschaft und Hingabe widmen sich die Winzer zwischen Trier und Koblenz seit Generationen dem Weinanbau in den Steillagen am Moselufer.

Weingut an der Mosel >>

Weinprobe an der Mosel

Ein guter Wein verlangt Aufmerksamkeit. Schmecken und Genießen – diese Leitlinie wird bei einer Weinprobe an der Mosel konsequent umgesetzt. Entdecken Sie in Ihrem Urlaub die geschmackliche Vielfalt der Moselweine und tauchen Sie in die sinnliche Welt des Hochgenusses in einem historischen Weinkeller oder in einer modernen Vinothek ein.

Weinprobe an der Mosel >>

Moselwein kaufen – edle Tropfen direkt vom Winzer

Moselweine sind Spitzenerzeugnisse, die aufgrund ihrer exzellenten Qualität bei Ausstellungen regelmäßig Preise abräumen. Riesling aus dem Moseltal findet Käufer auf der ganzen Welt und entsprechend groß ist die Nachfrage.

Moselwein kaufen >>