Burgen, Weinbergterrassen und Fachwerkromantik

Die Mosel ist uralter Kulturraum, Wasserstraße und Landschaftsparadies. Wie ein glitzerndes Band schlängelt sich der Fluss aus Frankreich kommend unter unzähligen Windungen durch idyllische Landschaften bis zur Mündung in Koblenz.

Weingut an der Mosel

Seit Jahrhunderten sind Weingüter ein elementarer Bestandteil der Kulturlandschaft im Moseltal. Die Geschichte vieler Weinbaubetriebe lässt sich bis in das 16., 17. oder 18. Jahrhundert zurückverfolgen. Mit Leidenschaft und Hingabe widmen sich die Winzer zwischen Trier und Koblenz seit Generationen dem Weinanbau in den Steillagen am Moselufer.

weingut moselGeschichte der Weingüter an der Mosel
Die Moselregion gehört zu den ältesten Weinanbaugebieten Deutschlands. Rassiger Riesling von den Steillagen in Rheinischen Schiefergebirge wird weltweit geschätzt. Die Geschichte der Weingüter im Moseltal reicht zurück bis in die Römerzeit, als sich die ersten Weinbauern in der klimatisch begünstigten Region niederließen. Im Rahmen von archäologischen Ausgrabungen wurden unter anderem in Mehring die Überreste einer römischen Villa Rustica, einem antiken Weingut an der Mosel, freigelegt. Im Mittelalter kamen Mönche aus Burgund in das Moseltal und mit ihnen gelangte umfangreiches Wissen über den Weinbau in die Region. Die Zisterzienser- und Benediktinerklöster waren mit ihren umfangreichen Besitztümern im Moseltal die Weingüter des Mittelalters. Ab dem 16. Jahrhundert entstanden in den Winzerdörfern am Flussufer zahlreiche privat bewirtschaftete Weingüter. In bedeutenden Weinstädten wie Traben-Trabach wurden Teile des Stadtgebietes unterkellert, um Lagerraum für die prall gefüllten Weinfässer zu schaffen.

Weingüter an der Mosel: Sportliche Herausforderung in den Steilhängen
Die Weinberge an der Mosel gehören zu den steilsten weltweit. Nicht wenige Weinlagen an der Terrassenmosel besitzen eine Steigung von mehr als 50 Prozent. Der steilste Weinberg Europas mit einer Steigung von über 70 Prozent ist der Bremmer Calmont, der über den gleichnamigen Klettersteig erschlossen ist. Diese Besonderheit ist für die ortsansässigen Winzer seit Jahrhunderten Fluch und Segen zugleich. Auf der einen Seite bringen die mineralhaltigen Schieferböden in den Süd- und Südwestlagen des Moseltales einzigartige Geschmacksrichtungen beim Riesling, Müller-Thurgau und Elbling hervor. Andererseits erfordert die Arbeit im Weinberg vollen Körpereinsatz von den Winzern. Der Einsatz von maschinellen Hilfsmitteln ist aufgrund der steilen Lagen nicht oder nur stark eingeschränkt möglich. Aus diesem Grund müssen die Weinerzeuger bis zu zehnmal mehr Zeit in den Anbau, die Pflege und die Lese investieren, als Winzer in einem flachen Anbaugebiet.

Urlaub auf einem Weingut an der Mosel
Familiär und beschaulich geht es auf einem Weingut an der Mosel zu. Die meisten Betriebe befinden sich seit Generationen in Familienbesitz und die Weinbauern verfügen über profunde Kenntnisse bezüglich des Weinanbaus in der Region. Mit geschmackvoll eingerichteten Gästezimmern und Ferienwohnungen laden zahlreiche Weingüter zwischen Zell an der Mosel und Winningen zu einem erholsamen Urlaub ein. Die Gastgeber begleiten Sie auf Wanderungen durch die hofeigenen Weinberge und verwöhnen Sie am Abend mit gediegener Hausmannskost der Moselküche. An lauen Sommerabenden lassen Sie in einer romantischen Atmosphäre im gepflasterten Innenhof bei einem Glas Riesling oder Dornfelder den Tag ausklingen. Es werden Weinproben in historischen Kellergewölben angeboten und den spritzigen Moselwein kaufen Sie direkt beim Erzeuger.

Weingut Mosel mit Straußwirtschaft
Zahlreiche Weingüter an der Mosel betreiben eine traditionelle Straußwirtschaft. Dabei handelt es sich um einen hofeigenen Weinausschank, der während der Hauptsaison zu bestimmten Zeiten geöffnet hat. Eine geöffnete Straußwirtschaft erkennen Sie an einem Kranz oder einem Strauß, der vor der Eingangspforte aufgehängt wurde. Auf einem Weingut an der Mosel mit Straußwirtschaft wird ausschließlich Wein aus eigener Herstellung ausgeschenkt. Dazu servieren Ihnen die Winzer ein überschaubares Angebot an landestypischen Gerichte, frischen Salaten oder Spezialitäten vom Grill. Es lohnt sich, in einem Urlaub an der Mosel mehreren Weingütern mit Straußwirtschaft einen Besuch abzustatten. Auf diese Weise lernen Sie die feinen Geschmacksunterschiede der Riesling-, Silvaner- und Elblingweine in den einzelnen Moselregionen kennen. Haben Sie Ihren persönlichen Lieblingswein ausfindig gemacht, kaufen Sie den edlen Tropfen direkt beim Winzer. Zahlreiche Weingüter an der Mosel betreiben einen eigenen Winzershop, wo Sie neben Weiß- und Rotweinen auch Edelbrände, Traubensaft und Rieslingsekt mit Flaschengärung erhalten.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten: