×

Die spektakulärsten Burgen und Schlössern der Mosel

Die Mosel, ein malerischer Fluss, der durch Frankreich, Luxemburg und Deutschland fließt, ist nicht nur für ihre atemberaubenden Landschaften und exquisiten Weine bekannt, sondern auch für die zahlreichen Burgen und Schlösser, die auf den steilen Hängen und malerischen Ufern thronen. Diese majestätischen Zeitzeugen erzählen faszinierende Geschichten von Rittern, Adligen und Eroberern, die einst in diesen mächtigen Festungen residierten und die Geschicke der Region lenkten.

Die Burgen und Schlösser der Mosel sind wichtige Wahrzeichen, die zum kulturellen Erbe und zur Identität der Region beitragen. Sie locken jährlich zahlreiche Besucher an, die ihre prächtigen Säle und Türme erkunden und dabei in die Geschichte eintauchen. Durch ihre bewegte Vergangenheit und beeindruckende Architektur bieten diese historischen Stätten einzigartige Erlebnisse für Jung und Alt.

Burg Eltz: Das märchenhafte Juwel der Mosel

Die Burg Eltz, eines der bekanntesten Wahrzeichen der Mosel, liegt idyllisch eingebettet in einem tiefen Wald und überragt das Tal des Elzbachs. Diese beeindruckende mittelalterliche Festung, die seit über 800 Jahren im Besitz derselben Familie ist, fasziniert ihre Besucher mit einer märchenhaften Erscheinung und einer gut erhaltenen Architektur.

Die verschiedenen Baustile der einzelnen Gebäudeteile zeugen von der langen Geschichte der Burg und ihrer Anpassung an die wechselnden Zeiten. Mit seinen romanischen, gotischen und Renaissance-Elementen ist das Bauwerk ein eindrucksvolles Beispiel für die Architektur verschiedener Epochen.

Die wichtigsten Daten der Burg Eltz:

  • Erbauungszeitraum: 12. bis 14. Jahrhundert
  • Baustile: Romanik, Gotik, Renaissance
  • Bereits in der 33. Generation im Familienbesitz
  • Restaurierung: 19. Jahrhundert

Besucher können auf Führungen das Innere der Burg erkunden, darunter prächtige Säle, eindrucksvolle Rüstkammern und die wertvolle Schatzkammer, in der kunstvolle Schmuckstücke, Porzellan und andere Kostbarkeiten ausgestellt sind.

Reichsburg Cochem: Eine Festung über der Stadt

Die Reichsburg Cochem, eine imposante Festung, die hoch über der malerischen Stadt Cochem thront, ist ein beeindruckendes Wahrzeichen an der Mosel. Die Burg, die ihre Ursprünge im 11. Jahrhundert hat, diente im Laufe der Jahrhunderte verschiedenen Herrschern als Residenz und wurde mehrmals zerstört und wiederaufgebaut. Heute ist sie ein bedeutendes Zeugnis der mittelalterlichen Baukunst und ein beliebtes Ausflugsziel.

Der massive Bau der Reichsburg Cochem verbindet verschiedene Baustile, die die wechselvolle Geschichte der Anlage widerspiegeln. Gotische Elemente mischen sich mit romanischen und barocken Einflüssen, und die gut erhaltenen Räumlichkeiten ermöglichen den Besuchern, in die Vergangenheit einzutauchen und das Leben auf der Burg nachzuvollziehen.

Die wichtigsten Daten der Reichsburg Cochem:

  • Erbauungszeitraum: 11. Jahrhundert (Erstmalige Erwähnung 1051)
  • Baustile: Romanik, Gotik, Barock
  • Besonderheiten: Wiederaufbau im neugotischen Stil im 19. Jahrhundert
  • Historische Funktionen: Residenz, Zollburg

Führungen durch die Burg ermöglichen den Besuchern, die prunkvollen Säle, imposanten Wehranlagen und beeindruckenden Ausblicke auf das Moseltal zu erleben. Die Reichsburg Cochem ist zudem Schauplatz zahlreicher Veranstaltungen wie Ritterspiele, Konzerte und historische Festmähler, die das mittelalterliche Flair lebendig werden lassen.

Burg Thurant: Eine Doppelburg mit atemberaubendem Blick

Die Burg Thurant, ein architektonisches Juwel an der Mosel, thront majestätisch über der kleinen Ortsgemeinde Alken und fesselt ihre Besucher mit einer unverwechselbaren Doppelburganlage. Errichtet im 12. Jahrhundert, mit anschließend geteiltem Eigentum der Erzbistümer von Trier und Köln, bietet diese einzigartige Festung spannende Einblicke in die politischen Machtkämpfe des Mittelalters.

Die Bauweise der Burg Thurant spiegelt die kriegerischen Zeiten wider, in denen sie entstanden ist. Mit ihren dicken Mauern und hohen Türmen diente sie als beeindruckende Wehranlage, die von zwei unterschiedlichen Adelsfamilien bewohnt wurde. 

Die wichtigsten Daten der Burg Thurant:

  • Erbauungszeitraum: 12. Jahrhundert (Erstmalige Erwähnung 1209)
  • Baustile: Romanik
  • Besonderheiten: Doppelburg
  • Historische Funktionen: Residenz, Wehranlage

Die Führungen durch Burg Thurant ermöglichen den Besuchern, die beiden getrennten Burgbereiche mit ihren individuellen Charakteristika zu entdecken. In den beeindruckenden Burgteilen können Gäste zudem regionale Weine verkosten, während der weitläufige Burggarten zum Verweilen und Genießen der malerischen Umgebung einlädt. Das Traumgasthaus Burg Thurant bereichert das Programm und bietet ein vielfältiges Erlebnis für alle Altersgruppen.

Schloss Lieser: Eleganz und Pracht an der Mosel

Prachtvoll und elegant präsentiert sich das Schloss Lieser, das direkt am malerischen Moselufer thront. Die imposante Residenz, erbaut im Jahre 1884, diente einst als luxuriöse Unterkunft für Eduard Puricelli und besticht durch eine beeindruckende Architektur. Heute ist das Schloss Lieser ein attraktives Ausflugsziel mit Hotel und Spa & Wellnessangeboten.

Als Zeugnis der Gründerzeit vereint das Schloss prächtige Fassaden, reich verzierte Innenräume und eine zauberhafte Gartenanlage, die zum Flanieren einlädt. Die opulenten Säle und die liebevoll restaurierten Wandmalereien zeugen von der einstigen Pracht und dem Reichtum der Schlossbewohner. 

Die wichtigsten Daten vom Schloss Lieser:

  • Erbauungszeitraum: 1884
  • Historische Funktionen: Adelsresidenz, Verwaltungsgebäude
  • Aktuelle Nutzung: Hotel, Eventlocation

Das Schloss Lieser öffnet seine Pforten für Besucher, die sich eine Auszeit gönnen und die faszinierende Geschichte des Anwesens entdecken möchten. Neben der Möglichkeit, in einem der luxuriösen Hotelzimmer zu übernachten, finden hier regelmäßig Veranstaltungen wie Hochzeiten statt.

Landshut: Die Ruine mit der beeindruckenden Aussicht

Hoch über der Stadt Bernkastel-Kues ragt die imposante Ruine Landshut empor, von der aus sich den Besuchern ein spektakulärer Panoramablick auf das Moseltal eröffnet. Die einstige Burganlage, deren Ursprünge bis in 1200zurückreichen, wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrfach zerstört und wieder aufgebaut, bevor sie im Jahre 1692 durch einen Brand endgültig verfiel.

Einzigartig an der Ruine Landshut ist ihre malerische Lage auf einer steilen Anhöhe, die von den sattgrünen Hängen des Moseltals umgeben ist. Die verbliebenen Mauern und Gewölbe lassen erahnen, wie prächtig und wehrhaft die Burg einst gewesen sein muss, und erzählen von ihrer reichen Geschichte. 

Die wichtigsten Daten der Ruine Landshut:

  • Erbauungszeitraum: 1200 bis 1300
  • Besonderheiten: Spektakuläre Panoramaaussicht auf das Moseltal
  • Historische Funktionen: Residenz, Wehranlage
  • Zerstörung: Großer Brand am 8. Januar 1692

Die Ruine Landshut ist ein faszinierendes Ausflugsziel für geschichtsinteressierte Besucher und Naturliebhaber. Von der Ruine aus kann man ein beeindruckendes Panorama auf die Mosel, die umliegenden Weinberge und die malerischen Fachwerkhäuser von Bernkastel-Kues genießen. Ein Angebot an vielseitigen Gerichten und Getränken bieten hier ein unvergessliches Erlebnis inmitten einer atemberaubenden Landschaft.

Interessante Reportagen aus unserem Magazin:

Wein und Käse: Kombinationen aus der Moselregion

Wein und Käse: Kombinationen aus der Moselregion

Rebsorten an Mosel, Saar und Ruwer

Rebsorten an Mosel, Saar und Ruwer

Mosel-Camino durch Deutschland

Mosel-Camino durch Deutschland

Suchmaschinenoptimierung an der Mosel

Suchmaschinenoptimierung an der Mosel

Ferienhaus-Mosel.de

Ferienhaus-Mosel.de

Unsere Ferienhäuser an der Mosel zeichnen sich durch ihre Lage in malerischen Ortschaften, umgeben von Weinbergen und Flusslandschaften, aus. Besuchen Sie unsere große Datenbank.

Ferienhäuser an der Mosel