?>

Rebsorten an Mosel, Saar und Ruwer

Die Mosel, Saar und Ruwer sind bekannt für ihre erstklassigen Weißweine, die hauptsächlich aus der bedeutendsten Rebsorte der Region, dem Riesling, hergestellt werden. Mit einem Anteil von 62 Prozent an der gesamten Rebfläche ist der Riesling die dominierende Sorte in diesem Weinanbaugebiet. 

Insbesondere in den Bereichen Saar und Ruwertal trägt er mit beeindruckenden 83 bzw. 88 Prozent zur Rebfläche bei. Der Riesling eignet sich perfekt für den Anbau in den schieferbedeckten Steillagen der Flusstäler von Mosel, Saar und Ruwer und bringt hier Weine mit mineralischen, feinfruchtigen und eleganten Aromen hervor, die sich durch ihre Langlebigkeit auszeichnen. 

Neben dem Riesling sind Müller-Thurgau, Weißer Burgunder, Spätburgunder und die regionale Spezialität Elbling weitere wichtige Rebsorten in diesem Weinanbaugebiet.

Video: Riesling von Mosel, Saar und Ruwer: einzigartiger Wein und erstaunliche Erfolgsgeschichte

Der Riesling ist die wichtigste Rebsorte im Weinanbaugebiet Mosel, Saar und Ruwer. Mit 62,2 Prozent der Rebfläche und 5.413 Hektar belegt er die Spitzenposition. Die "Königin der weißen Reben" ist seit dem Mittelalter in dieser Region verbreitet und erzeugt durch ihre sehr späte Reifephase mineralische, feinfruchtige, elegante und langlebige Weine. 

Der Riesling ist vielseitig und eignet sich für Weine aller Süssegrade und Qualitätsstufen, von trockenen Spitzengewächsen bis hin zu edelsüßen Eisweinen. Er passt hervorragend zu würzigen Speisen und intensiven Saucen, aromatischen Käse, Süßspeisen und andere Spezialitäten.

Mit zunehmender Flaschenreife harmonieren süße Mosel-Rieslinge auch hervorragend mit kräftigen Gerichten wie Gänseleber oder Wild.

MÜLLER-THURGAU - Auch Rivaner genannt; 9,8 Prozent der Rebfläche/851 Hektar

Die Kreuzung aus Riesling und Madeleine Royale, auch als Rivaner bezeichnet, ist die zweitwichtigste Rebsorte im Weinanbaugebiet Mosel-Saar-Ruwer. Dank ihrer milden Säure und einem typischen Muskatton-Bouquet ergeben die Trauben fruchtige und kräutrige Weine, die sowohl trocken als auch halbtrocken ausgebaut werden können. Sie eignen sich ideal als Sommerwein und passen hervorragend zur leichten Küche.

Elbling, eine weiße Rebsorte, die einst in ganz Deutschland verbreitet war, wird heute hauptsächlich an der Mosel angebaut. Mit einem Anteil von 5,5 Prozent der Rebfläche (478 Hektar) gehört sie zu den wichtigsten Rebsorten der Region. 

Die Weine aus Elbling-Trauben sind bekannt für ihre Frische und Leichtigkeit. Sie eignen sich hervorragend zu Fischgerichten und Meeresfrüchten, aber auch zu einer deftigen Winzervesper. 

Eine besondere Eigenschaft der Sorte ist, dass an einem Stock sowohl weiße als auch rote Elblingtrauben vorkommen können - eine Folge einer natürlichen Mutation. Der rote Elbling wird oft gesondert geerntet und zu einem rosé-farbenen Wein oder Sekt vinifiziert. Weinrechtlich gilt der rote Elbling jedoch als Weißwein.

Die Rebsorte Weißer Burgunder, auch als Pinot blanc bekannt, nimmt 4,2 Prozent der Rebfläche an Mosel, Saar und Ruwer ein. 

Die Weine, die diese Mutation des Spätburgunders hervorbringt, zeichnen sich durch ihre Geschmeidigkeit, Eleganz und Kraft aus. Sie können sowohl als sommerlich-leichte, als auch als gehaltvolle Weine ausgebaut werden und passen gut zu Gerichten wie Spargel, Geflügel, Fisch oder Muscheln. 

In den letzten 20 Jahren hat sich der Weiße Burgunder in diesem Weinanbaugebiet zu einer der wichtigsten Rebsorten neben dem Riesling entwickelt und erfreut sich großer Nachfrage. Ebenso wie der Graue Burgunder (2,4%, 211 ha) der auch sehr gute Nachfrage hat.

Der Blaue Spätburgunder, auch bekannt als Pinot noir, ist eine der edelsten Rotweinreben der Welt und belegt mit 4,7 Prozent der Rebfläche (410 Hektar) einen wichtigen Platz im Weinanbaugebiet Mosel-Saar-Ruwer. 

Die Trauben ergeben fruchtige, elegante und komplexe Rotweine, die besonders gut auf den Kalkböden der Obermosel und auf Schiefer gedeihen. In den späten 1980er Jahren haben viele Winzer die alte Rotweintradition der Mosel wiederentdeckt und viele interessante Spätburgunder-Weine entstehen mittlerweile auch im Barrique ausgebaut. 

Diese Rotweine passen hervorragend zu aromatischen und kräftigen Speisen wie Rindfleisch oder Wild.

Diese Themen rund um die Mosel werden Sie interessieren:

Ferienhäuser an der Mosel

Die schönsten Ferienhäuser und Ferienwohnungen an der Mosel mieten

Ferienhäuser in Bernkastel-Kues

Bernkastel-Kues ist eine wunderschöne Stadt an der Mosel in Deutschland. Sie ist bekannt für ihre historischen Gebäude, charmanten Weinlokale und malerischen Landschaften.

Ferienhäuser in Cochem

Cochem an der Mosel ist ein wunderschöner Ort für einen Ferienhaus-Urlaub. Das malerische Dorf ist bekannt für seine historischen Gebäude, seine steilen Weinberge und seine atemberaubende Aussicht auf die Mosel.

Interessante Reportagen aus unserem Magazin:

Beliebte Ferienregionen an der Mosel

Künstler an der Mosel

Mosel-Camino durch Deutschland

Suchmaschinenoptimierung an der Mosel