Briedern

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Briedern mieten

Das beschauliche Dorf Briedern liegt im Landkreis Cochem-Zell und gehört der Verbandsgemeinde Cochem an. Der staatlich anerkannte Fremdenverkehrsort zählt gerade einmal knapp 350 Einwohner. Briedern hat eine besonders idyllische und ruhige Lage, denn es gibt keinen Durchgangsverkehr, der den Ort von der Mosel trennt.

ID 134924093 © Leonid Andronov | Dreamstime.comEine erstmalige urkundliche Erwähnung fand das Dorf Briedern im Jahre 1275. Allerdings ist davon auszugehen, dass es auf dem heutigen Ortsgebiet bereits zu Zeiten der Römer eine Besiedlung gab. Dies belegen Funde eines römischen Gutshofes sowie Grabkammern, die bei Ausgrabungen entdeckt wurden. Schriften aus dem 2. Jahrhundert nach Christus weisen darauf hin, dass Briedern auch zu dieser Zeit am Weinhandel beteiligt war und die Mosel als Transportweg genutzt hat. Viel ist allerdings aus dem frühen Mittelalter leider nicht bekannt. Bis zum 19. Jahrhundert waren viele Schiffsbauer in Briedern ansässig und dieses Handwerk hatte im Dorf eine lange Tradition. Noch heute spiegelt sich dies im Wappen der Gemeinde wider und es gibt auch noch eine ortsansässige Reederei.

Weinlagen

Briedern liegt an der sogenannten Terrassenmosel, die für ihre besonders steilen Hänge bekannt ist. Aus diesem Grund wurden kleine Terrassen errichtet, auf denen die Weinreben ausreichend Platz zum Wachsen haben. Auf der gegenüberliegenden Seite der Mosel liegt die bekannte Weinlage “Rüberberger Domherrenberg” mit ihren Steilhängen. Zu den weiteren Weinbergen zählen der “Briederner Servatiusberg” und der “Briederner Römergarten”, so dass die Gemeinde über eine Gesamtanbaufläche von circa 52 Hektar verfügt, die aktuell durch acht Winzer bewirtschaftet werden. Traditionell wird auch von den Briederner Winzern hauptsächlich Riesling hergestellt. Aber auch Müller-Thurgau, Kerner, Weiß- und Grauburgunder werden angebaut.

Sehenswürdigkeiten in Briedern

Besonders sehenswert ist die Servatiuskirche mit ihrem gotischen Turm aus dem 14. Jahrhundert. Die heutige Sakristei stammt vermutlich noch aus dem 15. Jahrhundert und verbirgt eventuell einen romanischen Kern. Auch die Kreuzigungsgruppe ist von historischer Bedeutung und geht auf das Jahr 1687 zurück. Die Kirche wurde ebenso wie der gleichnamige Brunnen zu Ehren des Heiligen Servatius, der im Ort seit jeher als Schutzpatron verehrt wird, erbaut.

Ebenso wie der Servatiusbrunnen war auch die Servatiuskirche im Mittelalter Anlaufpunkt für Wallfahrten. Es ist überliefert, dass den Wallfahrern im 15. Jahrhundert Ablässe gewährt wurden.

Der hübsche Ortskern mit seinen Fachwerkhäusern, die teilweise noch aus dem 16. und 17. Jahrhundert stammen und liebevoll restauriert wurden, lässt sich am besten im Rahmen eines kleinen Spaziergangs erkunden.

Freizeitmöglichkeiten in Briedern

Die Landschaft an der Mosel ist hervorragend für Sportler und Naturfreunde geeignet. Wanderer kommen bei einer Tour durch die Weinberge voll auf ihre Kosten. Unterwegs bietet sich ein hervorragender Ausblick auf die Burg Metternich und die Mosel. Ein Kulturwanderweg, der Teil des Moselsteigs ist, führt durch die Landschaft der sogenannten “Briederner Schweiz”. Außerdem gibt es einen Panorama Höhenweg, der durch den Wald nach Beilstein verläuft. Der Aussichtspunkt “Waldeslust” bietet auf dieser Strecke einen tollen Ausblick über das grüne Moseltal bis hin zur Eifel.

Gut beschilderte und ausgebaute Radwege am Moselufer locken in den Sommermonaten zahlreiche Radfahrer an. Ebenfalls im Sommer besteht die Möglichkeit für Wassersportaktivitäten, denn es können Paddelboote und Kanus ausgeliehen werden. Vom Schiffsanleger aus starten Moselschiffe zu einem Ausflug auf dem Wasser.

Veranstaltungen in Briedern

Zwar handelt es sich bei Briedern um ein sehr kleines Dorf, dennoch locken in jedem Jahr zahlreiche Veranstaltungen Gäste aus dem Umland und Touristen in den den kleinen Ort.

Zu Ehren des Schutzpatron des Ortes wird alljährlich die Servatiuskirmes gefeiert. Anlässlich dieses Volksfestes findet eine Prozession statt, die durch den mit Buchenreisern geschmückten Dorfkern führt und am Servatiusbrunnen endet. Die örtliche Feuerwehr holt traditionell sieben Quarzsteine aus dem Brunnen heraus, die die sieben sakralen Gegenstände, die während des 30jährigen Krieges dort versteckt worden sein sollen, symbolisieren. Ebenso wie die Servatiusfigur werden sie gewaschen und mit Wein gesegnet. Anschließend werden die Steine zusammen mit sieben Flaschen Wein wieder in den Brunnen gelegt.

Natürlich darf auch in Briedern ein Weinfest nicht fehlen, welches immer am dritten Wochenende im August stattfindet. Neben den Weinen der ortsansässigen Winzer gibt es Live-Musik und regionale Köstlichkeiten.

Weitere Feste in Briedern sind das Anglerfest und das Backesfest, welche ganz im Zeichen von Fisch und frischen Backwaren wie Flammkuchen, Brot und Pizza stehen.

Ferien in Briedern

Für Gäste, die ein paar Tage oder längern in Briedern ihren Urlaub verbringen möchten, stehen Restaurants, Cafés und Weinstuben sowie einige Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung. Diese reichen von Hotels, über Pensionen sowie Ferienwohnungen und -häuser.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Briedern mieten: