Ediger-Eller - Heimat des Calmont

Ediger-Eller - Heimat des Calmont

ID 122903092 © 8vfand | Dreamstime.comDer bekannte Moselort ist ein staatlich anerkannter Fremdenverkehrsort und liegt im Landkreis Cochem-Zell an der Untermosel. Der moselfränkische Name der Ortschaft ist Edscha-Ella. In zwei Ortsteilen leben etwa 1.000 Einwohner. Hinzu kommen jedes Jahr zahlreiche Touristen. Berühmt ist die Gemeinde vor allem für den steilsten Weinberg Europas, den Calmont. Eine besondere Auszeichnung erhielt Ediger-Eller, als es im Jahre 2010 mit dem bundesweiten Preis “Unser Dorf hat Zukunft” ausgezeichnet wurde.

Keltisches und römisches Erbe

Die erste Erwähnung in einer Urkunde ist auf das Jahr 636 datiert. Man geht jedoch wie in vielen anderen Gemeinden an der Mosel davon aus, dass es schon zur Zeit der Römer eine Besiedlung gegeben hat. Bei Ausgrabungen gefundene Tonscherben sowie Überreste einer römischen Legion auf dem Calmont belegen diese These. Auf der anderen Seite der Mosel wurden sogar Überreste einer keltischen Fliehburg gefunden.

Bereits im 5. Jahrhundert gabe es im heutigen Ortsteil Eller ein dem Heiligen Fridolin geweihtes Merowingerkloster, so dass die Gemeinde schon im Mittelalter eine gewisse Bedeutung hatte. Ein weiteres Kloster gab es im 12. Jahrhundert auf der gegenüberliegenden Moselseite. Zum Kloster Springiersbach gehörte die berühmte Staurothek, in der sich angeblich Holzreste vom Kreuze Jesu befinden sollten. Das dazugehörige Behältnis gehört heute zum Domschatz Limburg.

Im 18. Jahrhundert fiel die Gemeinde an Frankreich und erst seit Ende des Zweiten Weltkrieges sind die Gemeinden Eller und Ediger zu einem Ort vereint.

Sehenswürdigkeiten in Ediger-Eller

Einer der Besuchermagneten des Ortes ist wohl der bereits erwähnte Calmont. Der Weinberg weist eine Steigung von 65 Grad auf und befindet sich in einer Südlage. Die höchste Erhebung befindet sich auf 378 Meter und ist über eine Wanderung über einen Klettersteig zu erreichen.

Auch der historische Ortskern ist einen Besuch wert. Dazu gehören die spätgotische Katholische Pfarrkirche St. Martin mit ihrem romanischen Taufstein, die St. Arnulfs-Kapelle mit dem spätgotischen Wandbild “Verspottung Christi” sowie die Stadtmauer, die noch weitgehend erhalten ist. Besonders in Ediger gibt es zahlreiche gut erhaltene Fachwerkhäuser aus dem 16., 17. und 18. Jahrhundert zu bestaunen. Der Ortskern kann auch im Rahmen einer Führung besichtigt werden.

Oberhalb von Ediger Eller, auf einem der Weinlagen, befindet sich die Kreuzkapelle mit dem Relief “Christus in der Kelter”. Auf diesen Berg führt ein Kreuzweg, der an der Pfarrkirche St. Martin beginnt.

Wer die religiösen Denkmäler des Ortes erkunden will, der kann dies auf dem sechs Kilometer langen “Kulturweg der Religionen” tun. Dieser Rundwanderweg führt unter anderem zur alten Synagoge, die von allen Religionen genutzt werden soll.

Weinbau in Ediger-Eller

Zwischenzeitlich ging der Weinbau in Ediger-Eller zurück, da die Steigung des Calmont die Arbeit sehr beschwerlich macht. Heute wird auf insgesamt 22 Hektar hauptsächlich Riesling angebaut. Der Wein wird als König der Weißweine bezeichnet und seine Reben können sich an den Steillagen des Ortes besonders entfalten. Noch heute wird im Steillagenweinbau sehr viel Handarbeit und Muskelkraft eingesetzt. Ohnehin hat der Weinbau in dieser Region eine besondere Tradition, denn schon die Römer sollen erste Reben kultiviert haben. Neben dem Calmont werden heute noch drei weitere Weinlagen bebaut.

Veranstaltungen in Ediger-Eller

Wie in den meisten Orten an der Mosel dreht sich auch in Ediger-Eller alles um den Weinbau. So gibt es zu Pfingsten jährlich die Pflingstweintage und das Wein- und Heimatfest “Ediger Osterlämmchen” mit traditionellem “Stohlgang”. Für diese Tradition bringt sich jeder seinen eigenen Stuhl zum Fest mit.

Am zweiten Wochenende im September findet in jedem Jahr das Straßenweinfest statt.

Urlaubsparadies Ediger-Eller

Die Moselregion lädt zu ausgedehnten Spaziergängen und Wanderungen ein. Dabei ist Ediger-Eller eines der Etappenziele des Moselsteigs. Man kann sich jedoch auch auf dem Calmont-Klettersteig, beim Kanufahren oder beim Gleitschirmfliegen sportlich betätigen. Des Weiteren laden zahlreiche Weinstuben, Cafés und Restaurants zum Verweilen ein. Außerdem gibt es in Hotels und in Ferienwohnungen- und häusern viele Übernachtungsmöglichkeiten.

Ferienhäuser in Ediger-Eller mieten: