Kesten

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Kesten mieten

Der staatlich anerkannte Fremdenverkehrsort Kesten liegt im Landkreis Bernkastel-Wittlich und gehört zur Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues. Die Gemeinde hat nur etwa 330 Einwohner, doch aufgrund der idyllischen Lage an der Mittelmosel kommen jedes Jahr zahlreiche Tagesbesucher und Übernachtungsgäste hinzu.

Fremdenverkehrsort KestenDie erste urkundliche Erwähnung der kleinen Gemeinde geht auf das Jahr 936 zurück. Damals trug der Ort noch den Namen Kästen. Archäologische Funde lassen allerdings den Rückschluss zu, dass es bereits eine Besiedlung zur Zeit der Kelten und später der Römer gab. Damals soll die Gemeinde den Namen Castanidum getragen haben, was aus dem Lateinischen wörtlich übersetzt Kastanienhain bedeutet. Noch heute ist die Region bekannt für die Esskastanien, die überall entlang der Mosel wachsen. Auf dem Gebiet des Ortes Kesten hatten die Römer wohl einen ganzen Wald mit Kastanien angelegt und so der Gemeinde seinen heutigen Namen gegeben.

Sehenswürdigkeiten in Kesten

Zahlreiche alten Weinhöfe und weitere Gebäude von historischer Bedeutung prägen maßgeblich das Bild der malerischen Gemeinde. Dazu zählt zum Beispiel der Himmeroder Hof aus dem späten 17. Jahrhundert, der durch gotische Erkerfenster besticht und in früherer Zeit zum Besitz des Klosters Himmerod gehörte und in dem sogar Napoleon übernachtet haben soll.

Im Zentrum von Kesten befindet sich der Paulinshof, der im 18. Jahrhundert gebaut wurde. Ein Vorgängerbau geht sogar schon auf das Jahr 936 zurück, was eine urkundliche Erwähnung belegt. Die Anlage war in der Vergangenheit der Hof des letzten Trierer Kurfürsten Clemens Wenzeslaus, der sich maßgeblich für den Anbau von Riesling von der Mosel einsetzte. Heute gehören zum Weingut etwa neun Hektar Steillagen, auf denen selbstverständlich vor allem Riesling angebaut wird. In der Vergangenheit wurde das Gut mehrfach ausgezeichnet und unter anderem unter die “100 besten Weingüter Deutschlands” gewählt.

Der sogenannte Sauerbrunnen (“Sauerboor”) verweist auf die Zeit der Römer. Es handelt sich dabei um einen Mineralbrunnen, aus dem angeblich schon Julius Cäsar getrunken haben soll. Zu den historisch bedeutsamen Kirchen gehört die Katholische Pfarrkirche Sankt Georg von 1753. Sie besticht vor allem durch ein Missionskreuz.

Am besten erkundet man die engen Gassen des Dorfes im Rahmen eines Spaziergangs. Auf diese Weise lassen sich die liebevoll restaurierten Fachwerkhäuser und die Weinhöfe der früheren Abteien und Stifte, die teilweise noch aus dem 17. Jahrhundert stammen, bestaunen.

Freizeitmöglichkeiten

Aufgrund seiner malerischen Lage und des für Deutschland verhältnismäßig milden und angenehmen Klimas lockt die Moselregion vor allem Naturfreunde an, denn zum Ortsgebiet gehören 150 Hektar Weinlagen sowie 130 Hektar Wald. So kommen Radfahrer und Wanderer auch in Kesten auf ihre Kosten.

Es gibt direkten Anschluss an den Moselsteig mit den Etappen nach Trier (18,1 Kilometer) und Koblenz (14,9 Kilometer) in die andere Richtung. Außerdem gibt es einen Zuweg zum Jakobsweg, der hier den Namen Moselcamino trägt. Von besonderem Interesse sind auch der Weinlehrpfad (2,5 Kilometer), der Klosterwanderweg (9 Kilometer) oder der Kastanienwanderweg (7 Kilometer).

Auch die Weinlagen Paulinsberg und Herrenberg laden zu einem ausgedehnten Spaziergang ein. Von hier aus hat man einen hervorragenden Blick auf das romantische Dorf. Radfahrer können ausgedehnte Touren auf dem Moselradweg und zahlreichen weiteren Radwegen unternehmen.

In den Sommermonaten hat Kesten Anschluss an die Personenschifffahrt auf der Mosel. Bei schönem Wetter lassen sich herrliche Ausflüge in Richtung Trier oder Koblenz unternehmen.

Bei schlechtem Wetter haben Gäste des Ortes die Möglichkeit das circa 30 Kilometer entfernte Trier zu besuchen oder einen Ausflug ins nahe gelegene Bernkastel Kues zu unternehmen.

Veranstaltungen in Kesten

Wie die meisten Orte an der Mosel sind die jährlichen Feste in Kesten von Heimattradition und Weinbau bestimmt. Höhepunkt der Saison ist das große Wein- und Straßenfest, welches immer im August stattfindet. Im Rahmen dieses Volksfestes wird dann auch die Weinkönigin des Ortes gekürt.

Im Frühjahr lockt zu St. Georg eine Kirmes, die vom Musikverein und Pfarrgemeinderat organisiert wird, zahlreiche Besucher in den kleinen Ort. Weitere Veranstaltungen werden vor allem von den ortsansässigen Weingütern während der Hauptsaison von Mitte Mai bis Ende Oktober organisiert.

Ferien in Kesten

In der kleinen Gemeinde Kesten warten zahlreiche Weinstuben, Cafés und Restaurants auf ihre Besucher. Hier kann man sich hervorragend mit regionalen Köstlichkeiten und Weinen der ortsansässigen Winzer verwöhnen lassen. Wer ein paar Tage in der Umgebung verbringen möchte, der hat die Möglichkeit dies im Rahmen eines Campingurlaubs oder in einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus zu tun.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Kesten