Koblenz - Tor zum Mittelrheintal

Koblenz - Tor zum Mittelrheintal

ID 10881297 © Darknightsky | Dreamstime.comKoblenz ist nicht nur eine historisch bedeutsame Stadt, sondern auch der Ort, an dem die Flüsse Rhein und Mosel zusammenfließen. Nach Mainz und Ludwigshafen am Rhein ist Koblenz mit 119.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt des Landes Rheinland-Pfalz. 2011 war Koblenz Schauplatz der Bundesgartenschau.

2.000 Jahre Geschichte

Bereits 1992 feierte Koblenz seinen 2000. Geburtstag. Der Name geht auf das lateinische Wort Confluentes zurück, was übersetzt soviel heißt wie zusammenfließen. Damit waren schon damals die beiden Flüsse Rhein und Mosel gemeint. Die Mündungsspitze der beiden Flüsse nennt man Deutsches Eck.

Die Besiedlung der Stadt geht wohl bis in die Steinzeit zurück aber erst die Römer bauten eine befestigte Siedlung. In diesem Zuge entstanden das Kastell Confluentes zur Sicherung der Rheinstraße sowie zur Sicherung des Limes, der Grenze des Römischen Reichs, das Kastell Niederberg. Die Römer bauten ebenfalls erste Brücken über Mosel und Rhein.

Im 5. Jahrhundert fiel die Stadt nach dem Niedergang des Römischen Reiches dann an die Franken. Im Laufe der folgenden Jahrhunderte entstanden zahlreiche Burgen, Festungen und Kirchen auf dem Stadtgebiet. Viele davon sind heute noch erhalten und stehen zur Besichtigung zur Verfügung.

1794 fiel Koblenz schließlich an Frankreich und bekam in diesem Zuge den Namen Coblence. Schließlich ging die Stadt durch den Wiener Kongress 1814/15 an Preußen über und wurde als eine der stärksten Festungen in Europa ausgebaut.

Bei Luftangriffen während des Zweiten Weltkriegs wurde die Stadt Koblenz nahezu vollständig zerstört. Dies geschah vor allem durch britische Bomber 1944.

UNESCO-Stadt Koblenz

In der Stadt befinden sich zahlreiche Kulturdenkmälern, so dass Teile der Innenstadt sogar zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Seit 2002 gehört Koblenz zur Kulturlandschaft Oberes Mittelrheintal, welches ebenfalls auf der Liste der UNESCO Weltkulturerbestätten steht.

Weitere Sehenswürdigkeiten im Herzen der Stadt

Deutsches Eck

Die Landzunge, an der sich Rhein und Mosel treffen ist in ganz Deutschland als Deutsches Eck bekannt. Hier befindet sich auch ein Reiterstandbild von Kaiser Wilhelm I., welches 1897 errichtet wurde.

Festung Ehrenbreitstein

Auf dem Gelände befand sich die wohl um 1160 errichtete Burg Helfenstein. Die Festung selbst besteht seit dem 16. Jahrhundert und wurde im Laufe seiner Geschichte immer wieder zerstört. Heute führt sogar eine Seilbahn zur Anlage hinauf. Ein Museum informiert über die Geschichte der Burg und es finden im Jahresverlauf zahlreiche Veranstaltungen statt.

Schloss Stolzenfels

Die Anlage wurde im 13. Jahrhundert als Zollburg am Rhein erbaut, jedoch im Pfälzischen Erbfolgekrieg durch die Franzosen zerstört. Im 19. Jahrhundert sorgte König Friedrich Wilhelm IV. für den Wiederaufbau.

Basilika St. Kastor

Zwischen 817 und 836 wurde das Gebäude als älteste Kirche der Stadt gebaut. Zusammen mit der Liebfrauenkirche und der Florinskirche aus dem 12. Jahrhundert prägt die Basilika das Bild der Altstadt von Koblenz. Sie war im Laufe der Jahrhunderte Treffpunkt vieler Könige, unter anderem wurde hier 842 die Bestimmungen über die fränkische Reichsteilung festgelegt. Diese mündeten ein Jahr später in den berühmten Vertrag von Verdun, der die Teilung des Fränkischen Reichs zur Folge hatte.

Veranstaltungsorte für Kultur Fans

In Koblenz warten zahlreiche Museen und Theater auf ihre Besucher. Dazu gehören die Kulturfabrik sowie das Café Hahn. Letzteres ist ein weit über die Stadt hinaus bekannter Musik- und Kleinkunstclub, der 1981 gegründet wurde. Showgrößen wie Anke Engelke, Stefan Raab oder Michael Mittermeier traten hier bereits auf.

Museen befinden sich auf den heute noch erhaltenen Burgen Ehrenbreitstein und Stolzenfels. Sehenswert sind ebenfalls das Museum der Deutschen Bahn sowie das Kunstmuseum Museum Ludwig.

Urlaub in Koblenz

Alle Sehenswürdigkeiten von Koblenz können hier nicht aufgeführt werden. Es sollte jedoch klar geworden sein, dass die Stadt auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Wer sich für einen mehrtägigen Besuch entscheidet, der hat die Wahl zwischen zahlreichen Unterkünften. Diese reichen von Pensionen und Hotels über viele Ferienwohnungen und -häuser.

Ferienhäuser in Koblenz mieten: