Sehenswürdigkeiten Mosel

Sehenswürdigkeiten an der Mosel

Mittelalterliche Burgen, Traumpfade in der Eifel und ein spektakulärer Klettersteig im steilsten Weinberg Europas - an der Mosel erwarten Sie mehrere landschaftliche und architektonische Highlights. Wir stellen Ihnen die berühmtesten Sehenswürdigkeiten im Moseltal vor.

Fachwerkhäuser, eine mittelalterliche Stadtmauer, Kopfsteinpflaster- gassen und eine Ritterburg zur Krönung: Die nahezu vollständig erhaltene Altstadt von Cochem ist eine architektonische Perle an der Mosel.

Das Brückentor von Traben-Trarbach ist das Wahrzeichen des Moselstädtchens und ein Schmuckstück der Jugendstilarchitektur. Errichtet wurde das Brückentor im Jahr 1899 nach der Fertigstellung der Moselbrücke.

Sehenswürdigkeiten an der MoselEin mittelalterliches Bauwerk, das stellvertretend für deutsche Burgenromantik steht, ist die Burg Eltz im Tal des gleichnamigen Flüsschens. Das alte Gemäuer wurde im 12. Jahrhundert errichtet und überstand die Jahrhunderte nahezu unbeschadet.

Beilstein ist ein romantisches Weindorf, das den Beinamen „Dornröschen an der Mosel“ trägt. Über der Ortschaft thront auf einem 60 m hohen Bergsporn die Ruine der Burg Metternich.

Auf einem Schieferfelsen über dem tosenden Wasserfall des Elzbaches thront mit der Burg Pyrmont ein mittelalterliches Kleinod aus dem 13. Jahrhundert. Die Silhouette der Burg wird maßgeblich vom 800 Jahre alten Bergfried geprägt.

uf einem Bergsporn über der Ortschaft Alken thront mit der Burg Thurant eine der ältesten Ritterburgen des Moseltales. Sie wurde auf den Grundmauern einer römischen Befestigungsanlage erbaut.

Die landschaftliche Schönheit der Moselregion erschließt sich Ihnen auf den Eifel Traumpfaden. Die Rundwanderwege führen durch das Mittelgebirge am linken Moselufer und geben Ihnen einen Einblick in die geologische Struktur der ehemaligen Vulkanlandschaft. Die schönsten Traumpfade in der Eifel wurden in der jüngeren Vergangenheit mit dem Prädikat "Schönster Wanderweg Deutschlands" ausgezeichnet. Dazu gehören unter anderem der Pyrmonter Felsensteig, der Traumpfad Eltzer Burgpanorama und der Monrealer Ritterschlag.

Eine Attraktion der besonderen Art an der Mosel ist der Calmont Klettersteig zwischen Bremm und Edinger-Eller. In einem separaten Beitrag stellen wir Ihnen den spektakulären Kletterpfad vor. Er verläuft am steilsten Weinberg Europas und windet sich an einer engen Moselschleife in die Höhe. Trittsicherheit, Ausdauer und Schwindelfreiheit sind für eine erfolgreiche Bewältigung des Klettersteiges wichtige Voraussetzungen.

Die Ehrenburg bei Brodenbach ist die gut erhaltene Ruine einer mittelalterlichen Spornburg. Sie thront auf einem Bergsporn im Ehrbachtal, nur wenige Autominuten von der Mosel entfernt.

Hoch über dem Rhein thront gegenüber der Moselmündung die ehemalige preußische Festung Ehrenbreitstein. Das Bauwerk ist die größte komplett erhaltene Festungsanlage Europas.

Die Hängeseilbrücke Geierlay ist eine 360 m lange Fußgängerbrücke im Hunsrück, die sich in einer Höhe von bis zu 100 m über das Mörsdorfer Bachtal schwingt.

Die Katakomben von Traben-Trarbach sind eine einzigartige Attraktion im Moseltal. Große Teile der Stadt wurden im 19. Jahrhundert unterkellert, um Lagerplatz für Weinfässer zu schaffen.

Nur wenige Autominuten von Bernkastel-Kues entfernt liegt am linken Moselufern das ehemalige Zisterzienserkloster Machern. Das Gelände der Abtei ist von Weinbergen umgeben und beherbergt ein Ikonen- und Spielzeugmuseum.

Die Benediktinerabtei Maria Laach liegt am Ufer des Laacher Sees in der Eifel. Die romanische Klosterkirche mit dem Grabmal des Stifters ist ein eindrucksvolles Beispiel mittelalterlicher Baukunst.

400 Jahre alte Fachwerkhäuser, das prächtige Renaissance-Rathaus, der schmuckvolle St.-Michaels-Brunnen und das pittoreske Spitzhäuschen: Der historische Marktplatz in Bernkastel-Kues ist ein architektonisches Highlight an der Mittelmosel.

In unzähligen Windungen und Schleifen schlängelt sich die Mosel durch das Rheinische Schiefergebirge. Die wohl schönste und spektakulärste Flusskehre ist die Moselschleife Bremm. Zwischen Cochem und Zell an der Mosel liegt direkt am kleinen Winzerdorf Bremm die gleichnamige Moselschleife.

Die Porta Nigra ist ein antikes römisches Stadttor in der Stadt Trier, das ab dem Jahr 170 n. Chr. erbaut wurde. Das monumentale Bauwerk ist das Wahrzeichen der Moselstadt und UNESCO-Weltkulturerbe.

Mit der Reichsburg Cochem gehört ein weiteres mittelalterliches Bauwerk zu den Sehenswürdigkeiten im Moseltal. Die größte Höhenburg an der Mosel ist das Wahrzeichen der Winzerstadt und thront hoch über dem Fluss auf einem mehr als 100 m hohen Felsen. In der Reportage zur Reichsburg Cochem gehen wir unter anderem auf die Geschichte des Bauwerks ein, das Sie im Rahmen einer Führung besichtigen können. Darüber hinaus erfahren Sie Einzelheiten zu den Rittermahlen, die zwischen Frühling und Herbst an jedem Wochenende stattfinden.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Einkaufstipps für Ihren Urlaub an der Mosel...