Katakomben in Traben-Trarbach

Katakomben in Traben-Trarbach

Die Katakomben von Traben-Trarbach sind eine einzigartige Attraktion im Moseltal. Große Teile der Stadt wurden im 19. Jahrhundert unterkellert, um Lagerplatz für Weinfässer zu schaffen.

Katakomben in Traben-Trarbach - Traben-Trarbacher Unterwelten am Moselufer, Foto: Tourist-Information Traben-TrarbachUnter den Straßen, Plätzen, Gassen und Häusern von Traben Trarbach liegt eine verborgene Welt, die aus einem Labyrinth von Weinkellern, Mauerdurchbrüchen und Steingängen besteht.

Die meisten Besucher des Moselstädtchens ahnen nichts von den Katakomben, die sich unter der Stadt erstrecken und immer in einem mystischen Halbdunkel liegen. Mächtige Tonnengewölbe überspannen die Weinkeller, in denen einst Tausende Weinfässer mit dem begehrten Mosel-Riesling lagerten.

Der Zugang zur Traben-Trarbacher Unterwelt erfolgt über Tore am Moselufer oder über Steintreppen, die sich in den Gebäuden der Winzerhöfe verbergen. Für Besucher des Weinstädtchens ist es ein außergewöhnliches Erlebnis, die Katakomben am Moselufer zu betreten, auf einer Wanderung unter der Stadt sogar eine Bundesstraße zu unterqueren und völlig unerwartet in einem kleinen Garten oder in einem alten Winzerhaus wieder an das Tageslicht zu gelangen.

Geschichte der Weinkeller in Traben-Trarbach

Die Geschichte der Weinkeller ist eng mit dem Aufstieg von Traben Trarbach zum zweitgrößten Weinumschlagplatz in Europa verbunden. Die größte Drehscheibe für den internationalen Weinhandel war im 19. Jahrhundert die französische Stadt Bordeaux. Dass der Jugendstilstadt Traben-Trarbach der Aufstieg in die erste Liga des Weinhandels gelang, lag an der starken Nachfrage nach spritzigen Riesling-Weinen von der Mosel. Besonders in Großbritannien und Amerika waren die Produkte der Moselwinzer ein Verkaufsschlager.

Mehr als 100 Weinfirmen wurden bis zur zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Traben-Trarbach gegründet. Bald wurde klar, dass die Lagerkapazitäten der Winzerhöfe nicht mehr ausreichten, um die gestiegene Menge an Weinfässern einzulagern. Nach und nach wurden neue Stollen in den felsigen Untergrund des Moselstädtchens getrieben und es entstanden bis zum 100 m lange Keller, die sich teilweise über mehrere Stockwerke erstreckten. Heute ist die Unterwelt von Traben-Trarbach eine Hauptattraktion im Moseltal.

Führungen durch die Katakomben in Traben-Trarbach

Im Rahmen einer Führung durch die mystische Welt unter dem Stadtgebiet von Traben-Trarbach tauchen Sie tief in die Geschichte der Moselwinzer ein. Sie erkunden die historischen Weinkeller mit ihren Tonnengewölben und Flaschenlagern und erfahren zahlreiche Details zur Geschichte des Weinanbaus an der Mosel. Die Guides bieten Ihnen Informationen aus erster Hand zur Kellereiwirtschaft im 19. Jahrhundert und zur Bedeutung des Rieslings. Der fruchtige Weißwein war damals ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Geführte Ausflüge in die Traben-Trarbacher Unterwelt dauern rund 1,5 Stunden und finden freitags, und montags statt. Im Unkostenbeitrag ist ein Glas Moselriesling inkludiert. Auf Wunsch wird nach der Führung eine Weinverkostung in einem authentischen Ambiente organisiert.

Der unterirdische Mosel-Wein-Nachts-Markt in Traben-Trarbach

Alljährlich in der Adventszeit findet in den Katakomben von Traben-Trarbach der Mosel-Wein-Nachts-Markt statt. Die Luft in der Unterwelt ist erfüllt vom Duft nach Glühwein, gebrannten Mandeln und frischem Tannengrün. Künstler, Händler und Winzer haben ihre Stände im mystischen Halbdunkel mit eigenen Produkten bestückt. Feinschmecker und Weinliebhaber kommen bei einem Ausflug in die Katakomben gleichermaßen auf ihre Kosten. Der Mosel-Wein-Nachts-Markt findet von Ende November bis zum 1. Januar jeweils an den Wochenenden und an verschiedenen Sonderöffnungstagen statt. Am Heiligabend und am ersten Weihnachtsfeiertag bleibt der Markt geschlossen.

Anfahrt nach Traben-Trarbach

Die Jugendstilstadt Traben-Trarbach liegt zentral an der Mittelmosel. Von Koblenz folgen Sie der A61, der B50 und der L190 bis Hirschfeld im Hunsrück. Alternativ nehmen Sie ab Emmelshausen die B327. Von Trier kommend fahren Sie auf der A1 bis zur Abfahrt Wittlich-Mitte und nehmen anschließend die B49, die L55 und die K62 bis Traben-Trarbach.

Orte in der Umgebung:

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Einkaufstipps für Ihren Urlaub an der Mosel...