Kloster Machern

Kloster Machern - ehemaliges Zisterzienserinnenkloster an der Mittelmosel

Kloster MachernNur wenige Autominuten von Bernkastel-Kues entfernt liegt am linken Moselufern das ehemalige Zisterzienserinnenkloster Machern. Das Gelände der Abtei ist von Weinbergen umgeben und beherbergt heute u.a. ein Ikonen- und Spielzeugmuseum.

Bereits vor 1238 wurde auf dem heutigen Gelände des ehemaligen Zisterzienserinnenklosters Weinbau betrieben (z.B. „Alt Machern).

Die Gründung als Kloster vollzog sich im Jahr 1238. In diesem Jahr wurde es als Frauenkloster in den Ordensverband der Zisterzienser aufgenommen. Nun fanden die adeligen Töchter der Region die Möglichkeit, nicht weit von zu Hause im Kloster sein zu können. Es unterstand dem Abt von Himmerod. Anfang des 18. Jahrhunderts erhielt der Gebäudekomplex seine heutige, barocke Formgebung.

Nach der Säkularisation endete das klösterliche Leben als Zisterzienserinnenkloster und es begann die Zeit der Anlage als Weingut und Landwirtschaft. Dies zunächst unter der Familie Van Ellinkhuisen, dann Familie Grach und ab 1969 durch Familie Schneider. Im Jahr 2000 wurde das Kloster von der Familie Günther und Kathi Reh erworben und das „Kloster Machern“ als Tagesausflugsziel neu aufgestellt. Im Jahr 2004 öffneten das heutige Spielzeug- und Ikonenmuseum sowie die Klosterbrauerei und die Gastronomie ihre Türen. Die Kapelle und der Barocksaal im Kloster Machern wird heute noch am Corneliustag für die über die Ortsgrenzen hinaus bekannte Corneliusmesse mit Kindersegnung genutzt.

Kloster MachernHeute bietet das Kloster ein wunderschönes Tagesausflugsziel – per Auto, Bus oder Schiff gut erreichbar: zwei großen gastronomische Betriebe, ein wunderschöner Klostergarten, die Klosterbrauerei mit Informationszentrum, das historischen Spielzeug-, und Ikonenmuseum, wechselnde Sonderausstellungen… es gibt viele Möglichkeiten für Groß und Klein zur Freizeitgestaltung und Erholung.

In den Betrieben findet der Besucher verschiedene interessante Einkaufsmöglichkeiten. Rahmenprogramme für Gruppen werden individuell zusammengestellt – von Klosterführung bis Wanderungen.

Gut bürgerliche Küche zu fairen Preisen, festliche Speisen im Barocksaal, Klosterbiere direkt vom Zapfhahn, Weinproben, Essig-, Öl-, Likör- oder Destillatproben – für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Wander- und Radwege führen unmittelbar am Kloster Machern vorbei, eine Schiffsanlegestelle ist direkt unterhalb des Klosters gelegen.

Das Moselmusikfestival nutzt den Barocksaal mit seinem wunderschönen roten Marmorboden und der herausragenden Akustik für viele seiner Konzerte. Veranstaltungen im Laufe des Jahres bieten für den Besucher immer wieder wechselnde Attraktionen.

Kloster MachernDas historische Spielzeug- und Ikonenmuseum ist behindertengerecht eingerichtet und über einen Aufzug erreichbar. Die Räume sind komplett ohne Stufen und somit leicht für alle Besuchergruppen zu besichtigen. Die Welt der Spielzeuge aus der Jahrhundertwende öffnet sich dem Besucher mit über 2000 Exponaten – lassen Sie sich in die Zeit der Kindheit entführen!

Ergänzt wird die historische Sammlung mit einer Dauerausstellung „LEGO®“ sowie einer jährlichen zweitägigen großen „„LEGO®“Sonderausstellung mit Börse“ auf ca. 500 m².

Die Ikonensammlung zeigt Ikonen und Sakralgegenstände der Orthodoxen Kirchen in Russland, den Balkanländern (Griechenland, Bulgarien, Serbien) und Äthiopien: Reiseikonen, Prozessionsikonen, Kreuze, Zauberrollen u.v.m.

Ikonen sind Kultbilder der orthodoxen Kirche. Sie schließen die ganze Theologie und Spiritualität der Ostkirche ein. „Sprich mit den Ikonen – es wird sich lohnen!“ – dieser Satz vermittelt das tiefe Verständnis zwischen orthodoxem Glauben und der Ikone.

Sei es für Gruppen- und Vereinsfahrten, Schulausflüge, Oldtimertreffen oder den privaten Besuch – im Kloster Machern liegen viele Ziele zentral beieinander. Veranstaltungen und Aktionen findet der Besucher tagesaktuell unter www.klostermachern.de

Lage und Anfahrt zum Kloster Machern

Das Kloster Machern liegt rund 10 Autominuten vom Städtchen Bernkastel Kues entfernt am linken Ufer der Mosel. Die Anlage befindet sich gegenüber vom Weinort Zeltingen direkt an der Zeltinger Brücke. Von Bernkastel-Kues gelangen Sie über die L47 oder über die B50/B53 zur Klosternanlage. Die nächstgrößere Stadt Trier liegt rund 40 Autominuten südlich der Abtei und ist am schnellsten über die Autobahn A1 zu erreichen.

Orte in der Umgebung:

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Einkaufstipps für Ihren Urlaub an der Mosel...